Warning: Parameter 3 to Page::calcNavTree() expected to be a reference, value given in /usr/www/users/oberge/cms/classes/PEAR/Cache/Lite/Function.php on line 132

Eine bemerkenswerte Begegnung

Ganz abgesehen von den zahlreichen Einbürgerungen zum Zwecke der Verfälschung des Sports spiegeln Spiele von Fußballnationalmannschaften noch immer den Hintergrund der Eigentümlichkeiten der begegnenden Länder wider. In Anbetracht dieser Tatsache kann, wie gemeinhin bereits bekannt, dem Messen in Massen begeisternden freundschaftlich-fairen Spielen ein völkerverbindender Effekt abgewonnen werden. Und in weiterer Folge interessiert, warum ausgerechnet das Aufeinandertreffen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Österreich so viel Aufmerksamkeit erregt.

Vergleichbare Spiele, zum Beispiel Österreich gegen sein Nachbarland Italien, können ebenfalls mit der Weltspitze aufwarten, und doch ist jedem, der sich der Partie am vergangenen Freitag zumindest kurz gewidmet hat, eine besondere Aura nicht entgangen. Fußballexperten mögen die Ursachen am Transfermarkt, in historischen legendären Spielen oder sonst einem disziplinspezifischen Faktum suchen und auch erkennen.

Was aber die Wurzel dieses Phänomens darstellt, kann man, egal ob einen das Fußballfieber packt oder eher Desinteresse vorherrscht, verstehen. Als pars pro toto sei hier als Argument angeführt, dass man bei den Namen der Herren Franz Beckenbauer und Anton Polster nicht notwendigerweise an zwei unterschiedliche Nationen und Kulturen denkt.

rot