Uli Hoeneß – der gefallene Held?

Die Welt des Sports ist wieder um einen Skandal reicher.

Der Präsident und  Aufsichtsratsvorsitzende des FC Bayern München, Uli  Hoeneß, hat bereits im Jänner Selbstanzeige wegen Steuerhinterziehung erstattet. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft. Die Gerüchteküche brodelt – das nicht – beziehungsweise unzureichend versteuerte – Vermögen in der Schweiz  des erfolgreichen Unternehmers und Fußballfunktionärs Hoeneß wird auf 10 bis 600 (sic!) Millionen Euro geschätzt.  Auch über den Ursprung des Vermögens wird spekuliert: Handelt es sich um Schwarzgeld, das Hoeneß mit dem verstorbenen Adidas Chef Dreyfuß veranlagt hat? Kommt das Geld aus der erfolgreichen Wurstfabrik, die mittlerweile Hoeneß‘ Sohn führt? Fragen über Fragen, die natürlich für den Boulevard ein gefundenes Fressen darstellen.

Aber die Causa hat auch eine politische Dimension: Uli Hoeneß hat sich in den letzten Jahren immer wieder zu verschiedenen politischen und sozialen Themen geäußert und dabei oft auch nicht mit heftigen Worten gespart. Der  „Fall“  trifft in einer Zeit, in der nicht nur in der BRD über Steuergerechtigkeit, Bankenrettung und überbordende Managergehälter diskutiert wird, den politischen Nerv. Und noch dazu stehen Bundestagswahlen an.  Angeblich erfolgte die Selbstanzeige weil das Steuerabkommen zwischen der BRD und der Schweiz nicht zustande kam. Nun können sich die Oppositionsparteien des deutschen Bundestages, die ja im Bundesrat die Mehrheit stellen, zu Gute halten, dem Sportfunktionär und Unternehmer Uli Hoeneß die anonyme Steuernachzahlung vermiest zu haben. Wer weiß ob der „Fall“ Hoeneß nur einer von vielen ist.

Unabhängig davon, wieviel von der Sache übrig bleibt, ist es schade, dass nicht nur  die Sportwelt um ein wahres Vorbild ärmer ist. Der Gesichtsverlust für Hoeneß ist enorm. Hoeneß, als aktiver Spieler  Europameister, Weltmeister,  Gewinner des Europapokals der Landesmeister, Meister und Cupsieger, ist einer der wenigen Fußballer, der durch Intelligenz und Unternehmertum nicht nur im Sport erfolgreich ist. Er ist der klassische Anti-Fußballer, der keinen korrekten Satz von sich geben kann.  Falls der Erfolg, wenn auch nur teilweise, mit unlauteren Mitteln erzielt wurde,  ist natürlich auch das Lebenswerk von Hoeneß  in einem anderen Licht zu sehen.

rak