Bei Interesse können Informationen
gerne eingeholt werden.
Die Kontaktdaten hiezu sind:

e-mail: post@obergermanen.at
Telefon:  +43 677 619 868 56, abends

Kontaktformular

 

Aktiv werden!

Vom Eintritt zur Vollmitgliedschaft

Jedes neue Mitglied absolviert eine Probezeit (=Fuxenzeit), in der es mit allen Werten, Institutionen und Verhaltensweisen vertraut gemacht wird, die unseren Bund charakterisieren. In dieser Zeit versuchen die anderen Mitglieder den jungen Studenten besser kennenzulernen und ihm alle Eigenheiten und Bräuche im Bundesleben näherzubringen. Entgegen der weitverbreiteten Meinung ist der Fux aber keineswegs ein "rechtloses Wesen", sondern ein ganz normales und geachtetes Mitglied unseres Bundes.

Kann sich der Betreffende auch nach längerer Zeit nicht mit dem Bund und mit den restlichen Bundesbrüdern identifizieren, so steht ihm jederzeit die Möglichkeit offen, wieder aus dem Verband auszutreten.

Hat er sich jedoch entschlossen, in der Gemeinschaft weiter zu verbleiben, wird er nach Ablauf der meist zweisemestrigen Probezeit und nach Austragung einer Mensur als Vollmitglied (=aktiver Bursch), mit allen Rechten und Pflichten eines solchen, aufgenommen. Er hat nun die Möglichkeit, in leitender Funktion den Bund entscheidend mitzubeeinflussen.

Welche Aufgaben und Verpflichtungen erwarten nun einen Aktiven?

Wir treffen jeden Montag zum sogenannten "Convent" zusammen, einer Arbeitssitzung, in der die laufenden Aktivitäten festgesetzt werden. Der Convent ist ein Beispiel dafür, wie jeder Aktive in direkter Demokratie seine Vorstellungen darlegen und durchsetzen kann.

Eine weitere Aufgabe des Aktiven stellt das sogenannte "Pauken" dar. Darunter versteht man das Fechttraining, das die Grundlage für die später stattfindende Mensur bildet. Dabei erlernt man die notwendige Technik, sowie die Regeln um eine Mensur erfolgreich zu absolvieren.

Zur Weiterbildung der Mitglieder werden mehrmals im Semester Diskussionsabende und sogenannte "Burschenschaftliche Abende" (= Vortrag mit anschließender Diskussion) zu aktuellen Themen veranstaltet.

Neben diesen Verpflichtungen stellen die diversen offiziellen und geselligen Veranstaltungen ebenso einen zentralen Punkt des Aktivenlebens dar. Zu den offiziellen Veranstaltungen zählen vor allem Kneipen und Kommerse (zB Südtirol-Kommers 1994, Ostarrichi-Kommers 1996 usw.). Gesellige Ereignisse sind neben gelegentlichen Heurigenbesuchen und diversen Budenfesten auch das Krambambuli und die Maibowle.